Gesundheits- und Pflegenetzwerk Plettenberg-Herscheid

"Gemeinsam für mehr Lebensqualität" - das ist das Ziel des Gesundheits- und Pflegenetzwerkes Plettenberg-Herscheid.

Wir wollen die medizinische und pflegerische Infrastruktur stärken und die gesundheitliche Versorgung, insbesondere der alternden Bevölkerung auch in Zukunft in unserer Region sicherstellen.

Das Netzwerk wurde vom Institut für Gerontologie an der TU Dortmund, dem Fachdienst Pflege des Märkischen Kreises, der Gemeinde Herscheid und der Stadt Plettenberg initiiert. Getragen wird es von vielen Beteiligten aus dem Gesundheits- und Pflegesektor, von der Freiwilligenzentrale, der Plettenberger Seniorenvertretung, von Selbsthilfegruppen, der Wohnungswirtschaft, dem Stadtsportverband und weiteren AkteurInnen.  Neue Akteurinnen und Akteure sind herzlich willkommen! 

Nach einer Auftaktveranstaltung im Oktober 2013 haben die Beteiligten im Rahmen von drei Runden Tischen Handlungsempfehlungen erarbeitet:


Mobil Sorglos

Mit dem Projekt MobilSorglos möchten die Gemeinde Herscheid und die Stadt Plettenberg neue Wege der Versorgung ihrer älteren Bürgerinnen und Bürger erproben.
Denn nicht zuletzt hat die Corona-Krise gezeigt, welche große Rolle mobile Lieferdienste aber auch digitale Angebote für die Daseinsvorsorge spielen können. Gerade in ländlichen Regionen mit weiten Wegen können bestehende Dienstleistungen digital, d.h. über das Internet, ausgeweitet und unterstützt werden.

Da aber nicht alle älteren Menschen das Internet nutzen, soll mit dem Projekt MobilSorglos das Internet vor ihre Haustür gebracht werden. Vor allem bewegungseingeschränkte, ältere Menschen sollen durch das Projekt in zweifacher Hinsicht profitieren:


Das MobilSorglos A ist ein kleiner Transportwagen, der mit Hilfe von speziell geschulten Fahrerinnen und Fahrern vor allem älteren, bewegungseingeschränkten Menschen Produkte des täglichen Lebens, wie Lebensmittel, nach Hause bringt. Diese können ein paar Tage vorher telefonisch oder über das Internet bestellt werden.

Das MobilSorglos B ist ein umgebauter Wohnwagen, der vor der Wohnung älterer Menschen parkt. In einem abgetrennten Bereich können über das Internet, über sogenannte Videosprechstunden, Dienstleistungen unterschiedlicher Art erbracht werden. So können z.B. ältere Menschen mit ihrem Hausarzt oder ihrer Fachärztin sprechen oder die Pflegeberatung des Märkischen Kreises in Anspruch nehmen. Bei der Nutzung der Technik helfen speziell geschulte Menschen und die Videosprechstunden selbst werden unter Wahrung des Datenschutzes durchgeführt. Die Dienstleistungen bzw. Videosprechstunden mit den verschiedenen Anbietern können ein paar Tage vorher gebucht werden.

Hier geht es zur Homepage von MobilSorglos. 


Unsere Wegweiser

Das Gesundheits- und Pflegenetzwerk hat in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern umfangreiche Wegweiser für die Bürgerinnen und Bürger in Plettenberg und Herscheid erarbeitet. 


Übersicht des Gesundheits- und Pflegenetzwerks Plettenberg-Herscheid