Fischbauchbogenträgerbrücke in Böddinghausen
Oestertalsperre
Wickmerth

"Visions & Fantasy"-Konzert der Bläserphilharmonie Westfalen Winds

Westfalen Winds e.V.
Westfalen Winds e.V.
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
Hajo Drees Photography
CoHo
CoHo

Die westfälische Bläserphilharmonie Westfalen Winds mit "Der Herr der Ringe" im Festsaal Riesei

Kurzinfo:

Am 12.11.2017 gastiert die westfälische Bläserphilharmonie Westfalen Winds unter der künstlerischen Leitung von Ulrich Schmidt um 16 Uhr im Werdohler Festsaal Riesei. Unter „Visions & Fantasy“ wird ein farbenprächtiges und fantasievolles Konzerterlebnis auf höchstem Niveau für alle Altersgruppen zu Gunsten der kulturellen Diversität und des vorbehaltlosen Miteinanders in den aktuellen Zeiten von Flucht und Angst präsentiert.

Tickets können über tickets@westfalen-winds.de für 8€ reserviert werden. Restkarten an der Abendkasse für 10€, Schüler, Studenten und Menschen mit Schwerbehinderung haben freien Eintritt!

Am 12.11.2017 gastiert die westfälische Bläserphilharmonie Westfalen Winds unter der künstlerischen Leitung von Ulrich Schmidt um 16 Uhr im Werdohler Festsaal Riesei. Unter „Visions & Fantasy“ widmet der renommierte Klangkörper sein viertes und letztes Konzert in diesem Jahr der offenherzigen Begegnung und dem vorbehaltlosen Zusammenleben in diesen Zeiten von Flucht von Angst.

Der Wunsch nach Freiheit, der in allen Menschen durch Fantasien und Visionen geformt wird, wird bei diesem farbenprächtigen und fantasievollen Konzert für jede Altersgruppe durch epochale und atemberaubende Originalkompositionen für sinfonische Bläsermusik interpretiert. Die Zuhörer werden auf eine wundersame Reise durch Mythos, Fiktion und Realität entführt, die imposante Klangmalerei und detailverliebte Virtuosität im Programm verwebt. 

Mit der „Icarus & Daedalus Fantasy“ von Keith Gates aus den Mythen Griechenlands, der leidenschaftlichen und von heißen afro-kubanischen Rhythmen geprägte „200“ von Victoriano Valencia, die dem Unabhängigkeitskampf Kolumbiens gedenkt, und Tolkiens fiktiven Epos, „Der Herr der Ringe“ als Sinfonie Nr. 1 von Johan de Meij wird auf künstlerisch höchstem Niveau der Wunsch nach Freiheit eindrucksvoll interpretiert und auf „fantastische“ Weise gesellschaftliche Brücken zu Gunsten der kulturellen Diversität und des vorbehaltlosen Miteinanders aufgebaut.

Karten können ab sofort per Mail an „tickets@westfalen-winds.de“ für 8,-€ reserviert werden. Restbestände gibt es für 10,-€ an der Abendkasse. Schüler, Studenten und Menschen mit Schwerbehinderung haben freien Eintritt.

Weitere Informationen über www.westfalen-winds.de und www.facebook.com/westfalenwinds


Termine

Sonntag, 12.11.2017 16:00 - 18:00 Uhr

Preise

Abendkasse10,00 €
Vorverkauf8,00 €

Tickets können per Mail an tickets@westfalen-winds.de für 8€ im VVK reserviert werden. Restkarten an der Abendkasse für 10€. Schüler, Studenten und Menschen mit Schwerbehinderung erhalten freien Eintritt.


Veranstalter

Westfalen Winds e.V.

Die westfälische Bläserphilharmonie „Westfalen Winds“ ist ein überregionales sinfonisches Projektblasorchester der Höchststufe, das sich vor allem aus ca. 70 ambitionierten Amateuren, aufstrebenden Musikstudenten und professionellen Musikern der nordrhein-westfälischen Orchesterlandschaft zusammensetzt, um das einzigartige Orchesterkonzept mit Leben zu füllen und seinen unverwechselbaren Klang auf Höchstniveau zu formen.

Seinen künstlerischen Anspruch sieht der Klangkörper in der Entwicklung und Förderung der sinfonischen Blasmusik, insbesondere durch Interpretationen von Originalkompositionen, Initiierungen neuer Kompositionen oder durch Gastspiele internationaler Solisten und Dirigenten. So fanden bereits erfolgreiche Uraufführungen von Thiemo Kraas, Manfred Honetschläger und Prof. Frank Zabel statt und es konnten u. a. Stefan Dohr (Solohornist Berliner Philharmoniker), Falk Maertens (Solotrompeter Deutsches Symphonie-Orchester Berlin), Christian Lindberg (Posaunensolist, Komponist und Chefdirigent des Nordischen Kammerorchesters und des Swedish Wind Ensemble) und das Posaunenquartett der Berliner Philharmoniker (Prof. Olaf Ott, Prof. Christhard Gössling, Thomas Leyendecker und Jesper Busk Sørensen) als Gastsolisten begrüßt werden.



Veranstaltungsort

Festsaal Riesei
Stadionstraße 50
57891 Werdohl



Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen:

Veranstaltungen

Lade Kalender...