20.03.2017

Wieder Schwung in den "Laden" gebracht!

Ausflug der Plettenberger Gäste zum Bahnhof Rennsteig (717m ü. NN), an dem der DampfBahn-Verein mittlerer Rennsteig e.V. in der Saison regelmäßig mit historischen Schienenfahrzeugen Halt macht.
Am Bahnhof Rennsteig
Auf der Bertholdsburg, dem Wahrzeichen der Stadt Schleusingen, in dem unter anderem das Naturhistorische Museum untergebracht ist.

Gespannt lauschten am Freitag gut 30 Zuhörerinnen und Zuhörer den blumigen Worten Walter Stahlschmidts. Der Plettenberger Altbürgermeister gab sich die Ehre in Schleusingen und unterstützte so aktiv das Ziel, die Städtepartnerschaft zwischen Plettenberg und der Stadt am Südhang des Thüringer Waldes neu zu beleben.

Unter dem Titel "Wir erzählen uns aus unserem Leben" ließ Stahlschmidt Teile der Geschichte Plettenbergs vorüberziehen und erwähnte neben der Urkunde des "Klosters Grafschaft" aus dem Jahre 1072 und der erstmaligen Erwähnung der Ortslage "Heslipho" auch die Ereignisse der nahen Vergangenheit in der Vier-Täler-Stadt.
Schaurig schilderte er gar den prägenden Stadtbrand von 1725 – dieser hatte große Teile der Innenstadt und wichtige Gebäude zerstört.
Dem faktenreichen Abend im Versammlungsraum des alten Feuerwehrgerätehauses an der Klosterstraße in Schleusingen hatte auch der Bürgermeister unserer Partnerstadt, Klaus Brodführer, viel Wissenswertes hinzuzufügen. Weitere Informationen erhalten Sie im Onlineartikel des Online-Magazins "inSüdthüringen.de".

Am Samstag freute sich der Plettenberger Besuch auf den abschließenden Stadtrundgang mit Besichtigung der Bertholdsburg und stellte beim Treffen mit dem Geschäftsführer der Rennsteig-Bahn am Bahnhof Rennsteig "Gleis 1" interessierte Fragen.
Alt-Bürgermeister Walter Stahlschmidt verfolgte mit seinem Engagement und dem Besuch in Schleusingen das Ziel, wieder Schwung in den etwas eingestaubten Laden "Städtepartnerschaft" zu bringen. Der erste Termin dieser Mission ist mehr als geglückt. Das gegenseitige Kennenlernen und Auffrischen alter Beziehungen funktionierte am Wochenende ganz hervorragend.


13.03.2017

Altbürgermeister Stahlschmidt referiert in Schleusingen

Aus seinem und dem Leben der Plettenberger berichtet Walter Stahlschmidt am 17. März.
Plakat zur Veranstaltung

Dass man die Städtepartnerschaft mit Schleusingen in Schwung bringen wird, darüber waren sich die Damen und Herren der entsprechenden Verwaltungsstellen in Schleusingen und Plettenberg schon im vergangenen Jahr einig.

Dabei soll es nicht nur um die Schönheit der Natur und um feucht-fröhliche Feierlichkeiten gehen – das versteht sich von selbst.
Geschichten, Persönlichkeiten und Anekdoten sollen vielmehr im Mittelpunkt des neuen Kennenlernens stehen.
Den ersten Schritt macht nun Plettenberg.
Einen Schritt in Richtung Schleusingen.
Dort wird am Freitag, den 17. März 2017, um 19 Uhr im Versammlungsraum des alten Feuerwehrgerätehauses  an der Klosterstraße Plettenbergs Alt-Bürgermeister Walter Stahlschmidt aus dem Nähkästchen plaudern.
In einem freien Vortrag wir das ehemalige Stadtoberhaupt über die Geschichte Plettenbergs bis 1945 sprechen, die politische und wirtschaftliche Entwicklung von 1945 bis 1990 betrachten und den Verlauf der Städtepartnerschaft in Augenschein nehmen.

Natürlich spielt die Beleuchtung der Zeit, als Deutschland getrennt war, eine besondere Rolle.
Schleusinger Bürgerinnen und Bürger hatten zu dem Zeitpunkt eine andere Lebenswelt, als die Plettenberger Bevölkerung. Erwünschte Diskussionen und der Austausch miteinander werden auch diesen Aspekt im März in Schleusingen deutlicher machen.
Die Zuhörerinnen und Zuhörer können sich sicher sein, dass es sich nicht um einen trockenen Vortrag handelt, sondern dass Walter Stahlschmidt mit persönlichen Anmerkungen und mit viel Humor den Abend gestalten wird.

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen:

Veranstaltungen

Lade Kalender...