Gesundheits- und Pflegenetzwerk Plettenberg-Herscheid

Logo des Gesundheits- und Pflegenetzwerkes

"Gemeinsam für mehr Lebensqualität" - das ist das Ziel des Gesundheits- und Pflegenetzwerkes Plettenberg-Herscheid.

Wir wollen die medizinische und pflegerische Infrastruktur stärken und die gesundheitliche Versorgung, insbesondere der alternden Bevölkerung auch in Zukunft in unserer Region sicherstellen.

Das Netzwerk wurde vom Institut für Gerontologie an der TU Dortmund, dem Fachdienst Pflege des Märkischen Kreises, der Gemeinde Herscheid und der Stadt Plettenberg initiiert. Getragen wird es von vielen Beteiligten aus dem Gesundheits- und Pflegesektor, von der Freiwilligenzentrale, der Plettenberger Seniorenvertretung, von Selbsthilfegruppen, der Wohnungswirtschaft, dem Stadtsportverband und weiteren AkteurInnen.

Nach einer Auftaktveranstaltung im Oktober 2013 haben die Beteiligten im Rahmen von drei Runden Tischen Handlungsempfehlungen erarbeitet:

Runder Tisch 1 "Zufrieden zu Hause - gegen Einsamkeit und Isolation im Alter"
Runder Tisch 2 "Begleiten beim Vergessen - Angebote zur Demenzversorgung", seit 2015 Demenznetzwerk
Runder Tisch 3 "Brücken nach Hause - Schnittstellen zwischen stationärer und
                          ambulanter Versorgung"

Diese Handlungsempfehlungen und gemeinsam erarbeiteter neuer Wegweiser mit vielen Infos rund um das Älterwerden in Plettenberg und Herscheid wurden bei einer Veranstaltung im Oktober 2014 im Plettenberger Rathaus allen Interessierten vorgestellt.

Die Arbeit der Runden Tische läuft weiter. Neue Akteurinnen und Akteure sind herzlich willkommen! Interessierte können sich an das Fachgebiet Soziales im Plettenberger Rathaus wenden. Ansprechpartner ist Jonas Borgmann.

zum Flyer Demenzangebote

Innovative Gesundheitsmodelle (InGe)

Logo InGe

Das Projekt InGe ist ein von der Robert Bosch Stiftung gefördertes Forschungsprojekt des Instituts für Allgemeinmedizin der Goethe-Universität Frankfurt.
Projektziele sind eine deutschlandweite Bestandsaufnahme neuer Konzepte der gesundheitlichen Versorgung und die Analyse von Voraussetzungen für ihre Übertragbarkeit. Beschreibungen der Modelle werden in einer Datenbank gesammelt und auf der Homepage www.innovative-gesundheitsmodelle.de veröffentlicht. Ein zusätzliches Beratungsangebot unterstützt Gemeinden, Ärzte, etc. dabei, innovative Versorgungsmodelle in ihrer Region zu implementieren.

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen:

Veranstaltungen

Lade Kalender...