Blick auf Straßenleuchte
Blick auf Lichtstelen
Trilux LED-Straßenlaterne

Klima-Zertifikat

Sanierung der Straßenbeleuchtung 2019

Die öffentliche Straßenbeleuchtung bietet Sicherheit und schafft Lebensqualität, ein Service, den die meisten Bürgerinnen und Bürger von einer Mehrgenerationenstadt erwarten.

Die Straßenbeleuchtung gehört mit zu den teuersten technischen Einrichtungen städtischer Infrastruktur. Im Rahmen der EU-Gesetzgebung werden immer neue Herausforderungen hinsichtlich "Kosten sparen und Umwelt schonen" beschlossen, die es zu meistern gilt.

Festzustellen ist, dass trotz Senkung des Stromverbrauchs, die Ausgaben pro Jahr tendenziell steigen. Die Ursache liegt in der stetigen Erhöhung der Strompreise.

Trotz allem versucht die Stadt Plettenberg die laufenden Kosten der Straßenbeleuchtung weiter zu reduzieren und setzt verstärkt auf die LED-Technik.

Wie schon vor einigen Jahren begonnen, wird die Stadt Plettenberg auch in diesem Jahr weitere 600 der klassischen Straßenleuchten gegen neueste LED-Leuchten austauschen. Bisher wurden diese Straßenleuchten mit Quecksilberdampf- oder Natriumdampf-Hochdrucklampen bestückt.

Möglich wurde diese Maßnahme durch das Förderprogramm des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, die im Rahmen der Klimaschutzinitiative bis zu 25 % der Kosten finanziert. Die Investition der Stadt Plettenberg amortisiert sich durch die Energieeinsparung bereits nach vier Jahren.

Bei einer prognostizierter Lebensdauer von 20 Jahren spart die Stadt Plettenberg bis zu 85 % Energiekosten. Zusätzlich ergibt sich für das Jahr 2019 eine CO2-Minderung von 3.613 Tonnen.

Die Stadt Plettenberg darf sich weiter mit dem Zertifikat für das Projekt „Sanierung der Straßenbeleuchtung“ zum Schutz des Klimas schmücken.

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen

Lade Kalender...