Bild Einstieg Pumpstation
Bild Spülwagen

Abwasser

Wasserhahn

Kran auf - Wasser läuft - und verschwindet nach Gebrauch wieder im Abfluss. Ganz einfach, denkt man. Doch ganz so einfach ist das nicht. Wasser ist kein Einmalprodukt, das nach Benutzung zu Abwasser wird und weggeworfen werden kann. Wasser befindet sich in einem Kreislauf: Das Abwasser von heute ist das Trinkwasser von morgen.

Ein bewußter und schonender Umgang mit Wasser und eine sicher funktionierende Klärung des Abwassers ist unbedingt erforderlich, damit der Kreislauf nachhaltig funktioniert.

Vieles, was unter den Begriff der Abwasserbeseitigung fällt, findet im Untergrund statt, bleibt von den Bürgerinnen und Bürgern unbemerkt und ist Normalität geworden.

Enorme Investitionen in Kanäle, Pumpstationen, Sonderbauwerke und Kläranlagen haben dazu beigetragen, dass wir heute einen hervorragenden Stand der Abwasserbeseitigung vorweisen können.

In Plettenberg sorgen neben rund 200 km verlegten Kanälen auch 19 Pumpstationen und weitere abwassertechnische Bauwerke (z. B. Staukanäle, Regenklärbecken, Stauklappen, Düker u.v.m.) dafür, dass ein Einzugsgebiet von  etwa 1.168 ha entwässerungstechnisch abgedeckt ist. Wartung, Inspektionen, Instandsetzungen und Investitionen sind wichtige Voraussetzungen für eine langlebige Infrastruktur.

Betreiber der Kläranlage in Plettenberg-Ohle ist der Ruhrverband, dem ein wesentlicher Teil der Abwasserbeseitigungspflicht, nämlich das Behandeln und Einleiten des Abwassers obliegt. Für diese Leistung fallen jährliche Reinhaltungsbeiträge in Höhe von zur Zeit ca. 2,37 Millionen Euro an (Stand 2015), die ein Bestandteil der Abwassergebühren darstellen.

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen:

Veranstaltungen

Lade Kalender...