Blick nach Eiringhausen
Blick nach Eiringhausen
Blick nach Eiringhausen
Blick nach Eiringhausen
Blick nach Eiringhausen

09.01.2018

Neue Adresse und Öffnungszeiten

Das  Innenstadtmanagement hat in den vergangenen Monaten das städtebauliche Förderprogramm in Plettenberg erfolgreich ins Rollen gebracht. Ab Januar 2018 startet die 2. Beratungsphase, die zur Verstetigung der bisherigen Projekte dienen soll.

Hierzu können die Vor-Ort-Beratungstermine reduziert werden, so dass die Präsenz im Ladenlokal an der Wilhelmstraße nicht länger erforderlich sein wird.

Ab dem 4. Januar 2018 wird jeweils donnerstags von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr nach terminlicher Vereinbarung eine feste Sprechstunde im Raum 338 des Rathauses an der Grünestraße angeboten.

08.11.2017

Einladung zum Workshop für Gastronomen

Liebe Plettenberger Gastronomen,

hiermit möchten wir Sie herzlich zu unserem Gastronomen Workshop einladen. Thema der Veranstaltung wird die Ermittlung von Potenzialen und neuen Ideen für die ansässigen Gastronomiebetriebe sein.

Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen können Sie unserer Einladung entnehmen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

11.10.2017

Verfügungsfonds und Quartiersfonds in Plettenberg

Liebe Aktive der Plettenberger Innenstadt,

Deutschland ist das "Land der Ideen". Aber manchmal scheitert deren Umsetzung an notwendigen finanziellen Mitteln. An dieser Stellen möchten wir Ihnen den Verfügungsfonds und den Quartiersfonds als geeignete Förderinstrumente vorstellen.

Für den Quartiersfonds gilt: Ihr Projekt ist, wenn es den Förderrichtlinien entspricht, zu 100 % förderfähig. Förderschwerpunkt bilden nicht-investive Maßnahmen wie Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit u.a.

Für den Verfügungsfonds hingegen gilt: Zu jedem von Ihnen investierten Euro gibt die Stadt Plettenberg aus Städtebaufördermitteln jeweils einen Euro dazu, sodass sich Ihre Mittel verdoppeln. Fördervoraussetzung ist, dass es sich um eine investive bzw. investitionsvorbereitende Maßnahme, etwa die Anschaffung von Stadtmobiliar oder Neugestaltung von Plätzen, handelt, die der Innenstadt zugute kommt und langfristig angelegt ist.

Bei Interesse finden Sie weitere Informationen in unserem Projektflyer und auf unserer Homepage unter den Rubriken Verfügungsfonds und Quartiersfonds. Gerne beraten wir Sie auch persönlich und begleiten Sie bei der Erstellung Ihres Förderantrags.

05.10.2017

Bunter Nachmittag für Senioren

Ein bunter Nachmittag für Senioren findet am 23. Oktober 2017 in der Plettenberger Innenstadt auf Einladung der örtlichen Seniorenvertretung hin statt.

Um auch im Alter selbstbestimmt und gut leben zu können, ist eine gute Gesundheitsvorsorge wichtig. Angeleitet von Experten, erhalten die Senioren wichtige Informationen und Anregungen zu den Themen Ernährung und Bewegung im Alter sowie zum Gedächtnistraining.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird jedoch gebeten bis zum 15.10.2017, 18 Uhr unter 02391 14363 oder 0177 7227082.

Weitere Informationen finden Sie hier.

24.05.2017

Neue Innenstadtwege

Begleitend zur Eröffnung des P-Centers am 11.05.2017 beteiligte sich das Citymanagement an der Aktion zur Belebung der Plettenberger Innenstadt.
Da die Eröffnung des P-Centers am Vormittag und die Eröffnung an der Lenne abends stattfand, wurde die Aktion des Citymanagements bis zum Mittag durchgeführt.

Durch kleine Aktionen, wie Liegestühle auf dem Maiplatz, einer Musikband am Vier-Täler-Brunnen und einer Luftballongirlande am Übergang zum P-Center, wurden jene Orte hervorgehoben, die auch die zukünftigen Wegeverbindungen und Verweilorte in der Plettenberger Innenstadt bilden werden. Zusätzlich wurden die Bürger und Besucher Plettenbergs durch aufgezeichnete Wegemarkierungen und die Verteilung von Luftballons animiert, die „neuen Innenstadtwege“ für sich zu entdecken.

Musikband am Vier-Täler-Brunnen und Wegemarkierung.
Liegestühle am Maiplatz luden zum Verweilen ein.
Verteilung von Luftballons in der Plettenberger Innenstadt.

10.05.2017

Neue Innenstadtwege: Alte Fotoaufnahmen der Plettenberger Innenstadt gesucht!

Bevor es an die Sanierung der Plettenberg Innenstadt mit Hilfe der Städtebaufördermittel geht, möchte das Innenstadtmanagement noch mal die alten Erinnerungen auffrischen und Lust auf neue Aussichten machen!

In einer wöchentlichen Fotoreihe zum dritten „Tag der Städtebauförderung“ sucht das Innenstadtmanagement gemeinsam mit der Süderländer Tageszeitung alte Fotos von der Plettenberger Innenstadt. Die Fotos werden an vier aufeinanderfolgenden Samstagen in der Süderländer Tageszeitung mit den Entwürfen zur neuen Innenstadtplanung des Büros bbz aus Berlin veröffentlicht.

Schicken Sie uns Ihre Aufnahmen der Plettenberger Innenstadt mit ein paar Zeilen darüber, wo das Foto aufgenommen wurde. Senden Sie Ihr Foto bis zum 18. Mai 2017 per E-Mail unter dem Kennwort "Leserfotos" an die Mailadresse plettenberg(at)stadt-handel.de oder per Post an:

Stadt + Handel
Hörder Hafenstraße 11
44263 Dortmund.


Die Originalbilder werden nach der Veröffentlichung an die Adressaten zurück gesendet.

Der "Tag der Städtebauförderung" ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Am 11. Mai begeht Plettenberg diesen zum dritten Mal. Um zu zeigen, was in der Stadtentwicklung möglich ist und um zu feiern, was schon geschafft wurde. In der Innenstadt laden Strandstühle an den zukünftig gestalteten Orten zum Verweilen ein und Wegemarkierungen zeigen die „Neuen Wege in der Innenstadt“ auf.

20.04.2017

Förderprogramm für Fassaden und Hofflächen

Im Rahmen des Fassaden- und Hofflächenprogramms können private Immobilieneigentümer für Investitionen in Fassadenverbesserungen und Aufwertung von Grundstücksflächen öffentliche Fördermittel abrufen.
Die Stadt Plettenberg hat seit dem 22.03.2017 bereits erste Anträge bewilligt, sodass die Immobilieneigentümer nun passend zum Frühlingsbeginn mit der Verschönerung der Gebäudefassaden in der Plettenberger Innenstadt beginnen können. Mit ersten Arbeiten, etwa einem neuen Fassadenanstrich, wurde zum Teil bereits begonnen.

Anträge für die Förderung von Maßnahmen aus dem Fassaden- und Hofflächenprogramm können jedoch auch weiterhin gestellt werden. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

02.03.2017

Investionsgut Immobilie – Gut besuchte Veranstaltung im Ratssaal

PLETTENBERG. In Zeiten des Strukturwandels im Einzelhandel kämpfen immer mehr Ladenbetreiber ums Überleben.
Besonders die kleinen und in die Jahre gekommenen Flächen in der Innenstadt entsprechen nicht mehr den zeitgemäßen Anforderungen an Ladengestaltung oder Barrierefreiheit.
Auch die Eröffnung des P-Centers im April wird für die Plettenberger Innenstadt Veränderungen mit sich bringen. Der von der Kommune initiierte Stadtumbau soll in den kommenden Jahren die Infrastruktur und die Aufenthaltsqualität der Innenstadt verbessern. Neben den öffentlichen Investitionen sind aber auch die privaten Akteure aufgefordert ihren Beitrag zu leisten. Das wurde auch deutlich in der Veranstaltung „Investitionsgut Immobilie“ am 28. Februar, zu der das Innenstadtmanagement eingeladen hatte.

Ziel des etwa dreistündigen Workshops war der Austausch über aktuelle Anforderungen an innerstädtische Immobilien und wie sich diese gezielt vermarkten lassen.
Edgar Neufeld, Inhaber "Standortentwicklung Neufeld", erläuterte in seinem Impulsvortrag die spezifischen Herausforderungen in der Immobilienentwicklung. Dabei unterteilte er die Innenstadt in acht Quartiere, die hinsichtlich ihrer Frequenzen und Standortbedingungen vor ganz unterschiedlichen Herausforderungen stehen.
So zeichnet sich das Quartier Umlauf/Grünestraße schon heute durch eine starke Handelsorientierung aus. Unterstützt werde dies durch die unmittelbare Nachbarschaft zum Zenralen Omnibusbahnhof (ZOB).
Die Altstadt rund um die Wilhelmstraße befindet sich laut Edgar Neufeld in einer "harten wirtschaftlichen Situation". Sie weise weder die insbesondere für Filialisten erforderlichen Passantenfrequenzen noch deren Anforderungen an Verkaufsflächengröße und Barrierefreiheit bei den einzelnen Immobilien auf.
Der Ausbau des Angebots mit wertigem Facheinzelhandel, wie er in Teilen bereits vorhanden ist, sei für die Wilhelmstraße eine Chance. Dabei müsse aber auch im Blick behalten werden, welche Mieten Inhaber für ihr Ladengeschäft bezahlen können. „Bei erfahrungsgemäß 2.000 Euro Umsatz pro Quadratmeter Verkaufsfläche seien das höchstens 8 Euro pro Quadratmeter Verkaufsfläche, was der Mieter zahlen könne“, so Edgar Neufeld.

Für das Innenstadtmanagement war die Veranstaltung der Auftakt zu einem intensiven Austausch mit Immobilieneigentümern und -nutzern zu notwendigen Attraktivitätssteigerungen und Vermarktungsmöglichkeiten.

Wenn Sie Eigentümer einer Immobilie in der Innenstadt sind und Fragen haben, wenden Sie sich gerne an uns!
Wir stehen auch Gewerbetreibenden mit Rat und Tat zu Seite, die ihr Geschäft ausbauen, verändern oder verlagern möchten. ak

Begrüßung durch Bürgermeister Ulrich Schulte.
Veranstaltung Investionsgut Immobilie im Ratssaal
Edgar Neufeld vom Büro "Standortentwicklung Neufeld".
Veranstaltung Investionsgut Immobilie im Ratssaal
Im Anschluss an die Vorträge war Zeit zur Diskussion.
Veranstaltung Investionsgut Immobilie im Ratssaal

25.01.2017

Veranstaltung "Investitionsgut Immobilie" am 28. Februar 2017

Am 28. Februar 2017 laden die Stadt Plettenberg und das Innenstadtmanagement Plettenberg zur Veranstaltung "Invesitionsgut Immobilie" ein. Ziel ist der Austausch über aktuelle Anforderungen an innerstädtische Immobilien in Zeiten des dynamischen Strukturwandels im Einzelhandel.

Im Rahmen eines Rundgangs durch die Innenstadt von Plettenberg - unter der Leitung von Projektentwickler Edgar Neufeld - werden vor Ort die spezifischen Herausforderungen in der Immobilienentwicklung erörtert. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fragen, Sorgen und sonstige Anmerkungen direkt an Herrn Neufeld, das Innenstadtmanagement und die Stadt Plettenberg zu richten.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte über die E-Mailadresse plettenberg(at)stadt-handel.de oder aber per Telefon über die Rufnummer 0171 3184017 mit uns in Verbindung. Anmeldeschluss ist der 14. Februar 2017.

10.10.2016

"Volles Haus" zur Büro-Eröffnung – Die Arbeit hat begonnen

Zahlreiche Gäste kamen zur Eröffnung des Büros an der Wilhelmstraße.

PLETTENBERG. Die Eröffnung des Innenstadtmanagementbüros an der Wilhelmstraße 14, die am 7. Oktober 2016 ab 11 Uhr im Beisein von Bürgermeister Ulrich Schulte stattfand, war ein voller Erfolg.
Unter anderem konnten im Rahmen der Veranstaltung bereits erste Anregungen, Wünsche und Ideen zur Gestaltung der Plettenberger Innenstadt gesammelt werden, die in die zukünftige Arbeit des Citymanagements einfließen.
Wir freuen uns, dass wir viele Akteure persönlich vor Ort begrüßen durften und bedanken uns bei allen Gästen für deren zahlreiches Erscheinen.

Damit steht Ihnen ab sofort bei Fragen und Anregungen ein fachkundiger Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. um

10.10.2016

Gemeinsam die Stadt attraktiver machen

Die Mitglieder des Innenstadt-Arbeitskreises tagten im Plettenberger Rathaus.
Der Arbeitskreis Innenstadt tagte im Plettenberger Rathaus

PLETTENBERG. Interessiert hörten die Mitglieder des Arbeitskreises Innenstadt den Referenten Timo Herrmann vom Architektenbüro bbz aus Berlin, Thorsten Schautz vom Projektbüro SSR und der neuen Citymanagerin Valeria Paslar vom Büro Stadt + Handel zu. Alle drei berichteten von ihren Plänen die Plettenberger Innenstadt attraktiver werden zu lassen.

Das Büro bbz stellte die überarbeiteten Pläne für die Umgestaltung der Stadt mit neuem Bodenbelag, Mobiliar und Beleuchtung vor. Während Thorsten Schautz von einer in Arbeit befindlichen Erhebung des ruhenden Verkehrs sprach, die klären soll, wie zukünftig mit dem Thema Parken in der Innenstadt umgegangen wird.

Die Mitglieder des Arbeitskreises gaben hierzu ihre Meinung ab und den Experte auch Empfehlungen und Anregungen mit auf den Weg.

Valeria Paslar schließlich stellte die Handlungsfelder des Citymanagements dar und übertrug dem Gremium sogleich eine wichtige Aufgabe im Prozess des „Verfügungsfonds“. Ein Verfügungsfonds kann private Investitionen, die die Stadt attraktiver machen, z.b. Weihnachtsbeleuchtung, Blumenschmuck oder Kinderspielgeräte, mit 50 Prozent bezuschussen.

Wer in den Genuss der Förderung kommt, wird zukünftig ein Gremium entscheiden und dieses soll, nach dem Willen der Verwaltung, der Arbeitskreis Innenstadt sein. Die Mitglieder erklärten sich bereit die Aufgabe zu übernehmen. um

Büroeröffnung an der Wilhelmstraße 14

TERMIN: 7. Oktober 2016, ab 11 Uhr

Damit bei Fragen und Anregungen auch stets ein kompetenter Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung steht, findet am 7. Oktober 2016 die Eröffnung des Innenstadtmanagements Plettenberg statt.
Hier haben Sie die Möglichkeit, uns und unsere Arbeitsbereiche in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen

Lade Kalender...