Aufgaben des Stadtarchivs

Das Stadtarchiv Plettenberg ist die Institution, die für die Geschichte der Stadt Plettenberg zuständig ist.

Die rechtliche Grundlage für unsere Arbeit bildet seit 1989 das Archivgesetz NRW. Es trägt den Kommunen auf, für ihr Archivgut in eigener Zuständigkeit Sorge zu tragen.

Als Dokumentationsstelle der Stadtverwaltung übernimmt und verwahrt das Stadtarchiv Verwaltungsschriftgut, Karten und Pläne sowie Fotos, die wegen ihrer historischen oder rechtlichen Bedeutung dauerhaft aufzubewahren sind. Sie sind der Kernbestand des Stadtarchivs. 

Das Archiv sammelt und verwahrt Material, Plakate, Bilder, Fotos, Flyer, Broschüren und sonstige Unterlagen, die Auskunft über das politische, wirtschaftliche, kulturelle und alltägliche Leben der Stadt geben. Es übernimmt aber auch Nachlässe, Sammlungen von Privatpersonen, Firmen, Vereinen und Einrichtungen, die für die Geschichte von Plettenberg von Bedeutung sind.

Das Archiv erschließt seine Bestände und ermöglicht eine fachgerechte Benutzung. Es beantwortet Anfragen und berät und betreut die Archivbenutzer.

Das Archiv ist nicht nur Dokumentations- sondern auch Forschungsstelle zur Geschichte der Stadt und der Region. Die Forschungsergebnisse werden in Publikationen, Ausstellungen und Vorträgen vorgestellt.

Ein wichtiger Kooperationspartner des Stadtarchivs ist der Heimatkreis Plettenberg e.V.. Generell ist das Stadtarchiv immer offen für eine Zusammenarbeit mit anderen historisch Interessierten.

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen

Lade Kalender...