Feiern in Coronazeiten - FAQs für Gastgeber/innen bzw. Veranstaltungsverantwortliche

Zulässiges Feiern gemäß § 13 Absatz 5 in Verbindung mit § 2 a und § 15 a der CoronaSchVO NRW, Stand 19.10.2020

- Nicht rechtsverbindliche Hilfsübersicht, es gelten die jeweils gültigen Regelungen der CoronaSchVO NRW !

WICHTIGER HINWEIS:

Die 7-Tage-Inzidenz im Märkischen Kreis liegt mit Datum vom 26.10.2020 bei 91,90; somit wurde die Gefährdungsstufe 2 erreicht, es gelten die entsprechenden diesbezüglichen gesetzlichen Regelungen!

Eine Aufhebung der Gefährdungsstufe ist erst dann wieder möglich, sobald an 7 aufeinanderfolgenden Tagen der kritische 7-Tage-Inzidenzwert unterschritten wird.


Welche Feiern sind zulässig?

-> lediglich Feste aus einem herausragenden Anlass, d.h. Veranstaltungen mit vornehmlich geselligem Charakter aus insbesondere den Anlässen Jubiläum, Hochzeit, Taufe, Geburtstag, Abschluss (Hinweis: nach aktueller Rechtsprechung des VG Münster, Az.: 5 L 684/20 müssen auch Geburtstagsfeiern dem Anspruch des herausragenden Anlasses genügen; dies ist z.B. bei „runden“ Geburtstagen der Fall, nicht aber bei „unrunden“ Geburtstagen wie einem – im entschiedenen Fall – 26. Geburtstag)

 

Mit wie vielen Personen dürfen solche Feste gefeiert werden?

-> Beschränkungen gelten nur für Veranstaltungen außerhalb des privaten Raums (d.h., außerhalb eigener Wohnung einschließlich Nebengebäuden, Garten und Grundstück) also z.B. bei Veranstaltungen in Sälen, Hallen, Gastronomiebetrieben, etc.

-> beachtlich ist die Teilnehmerzahl

-> Teilnehmer sind alle bei der Feier Anwesenden (einschließlich Gastgeber/n) unabhängig vom Alter (somit auch Kinder jeden Alters) mit Ausnahme von Dienstleistern wie z.B. Catering-/Servicepersonal

-> teilnehmen dürfen bei „7-Tages-Inzidenz“ (= Neuinfektionen in einem Gebiet pro 100.000 Einwohnern je 7 Tage)

a) bis Inzidenzwert 34,9:                                              nur noch max. 50 Personen

b) ab Inzidenzwert 35 bis 49,9 (Gefährdungsstufe 1):     nur noch max. 25 Personen

c) ab Inzidenzwert 50 (Gefährdungsstufe 2):              nur noch max. 10 Personen

 

Muss ich als Gastgeber/in bzw. Verantwortliche/r für die Feier eine Gästeliste mit Kontaktdaten führen? 

Eine entsprechende Liste (s. § 2 a Absatz 1 CoronaSchVO NRW) ist aufzustellen und während der Veranstaltung zu aktualisieren.

Der Ordnungsbehörde muss jederzeit auf deren Aufforderung hin nachgewiesen werden, dass die Teilnehmerliste in geforderter Form vorhanden ist. Die Teilnehmerliste muss bis 4 Wochen nach der Feier durch den / die Verantwortliche/n vorgehalten werden.

Wenn bei dem Fest das Abstandsgebot von 1,5 Metern der Teilnehmer zueinander bzw. die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für die Teilnehmer innerhalb des Veranstaltungsraums/-bereichs nicht bestehen soll:

Es ist ebenfalls eine entsprechende Teilnehmerliste nach § 2 a Absatz 1 CoronaSchVO NRW zu führen, auch, wenn die Feier innerhalb einer Wohnung erfolgt.

Muss ich als Gastgeber/in bzw. Verantwortliche/r für die Feier darüber hinaus beachten:

-> Wenn bei dem Fest das Abstandsgebot von 1,5 Metern der Teilnehmer zueinander bzw. die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung für die Teilnehmer innerhalb des Veranstaltungsraums/-bereichs nicht bestehen soll:

Es sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene sicherzustellen!

Geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, auf die durch Ansprache und geeignete Piktogramme hingewiesen werden sollte sind zum Beispiel:

- Handhygienemaßnahmen (Gäste am Eingang anhalten, sich mit bereitgestelltem Desinfektionsmittel die Hände zu desinfizieren; für genügend Flüssigseife und Einmalhandtücher auf den Toiletten sorgen)

- Speisenhygienemaßnahmen (Bevorzugung von Tellergerichten; sofern dennoch Buffet angeboten werden soll: Servicekräfte-Bedienbuffet unter Einhaltung des Mindestabstandes (1,5 m) zu Servicekräften und Buffet oder

- bei Selbstbedienungsbuffet: die Gäste anhalten, sich vor der Selbstbedienung die Hände zu desinfizieren und während der Selbstbedienung jeweils eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen;
Buffet sollte mit Abdeckungen („Spuckschutz“) versehen werden

- Spülgeschirr /-gläser nur dann, wenn es mit mindestens 60 Grad heißem Wasser gespült werden kann oder – bei ausnahmsweise niedrigerer Temperatur – mit entsprechenden Tensiden / geeigneten Spülmitteln gespült wird  

- Servicekräfte desinfizieren sich die Hände, sie tragen permanent eine Mund-Nase-Bedeckung

-Musiker halten einen erhöhten Mindestabstand von 4 m zu den Gästen ein (insbesondere bei Gesang und Blasinstrumenten hoher Aerosol-Ausstoß)

-Personen, die grippeähnliche Symptome aufweisen, sollten Feiern fernbleiben bzw. gebeten werden, auf eine Teilnahme zu verzichten

-Empfohlen wird wiederkehrend gründliches Lüften: verringert die Anzahl der Atemluft-Aerosole in der Innenraumluft

-Empfohlen wird, analog der Regelung in der Gastronomie: Kohortenbildung (Tische mit max. 10 Personen besetzen, dann zum nächsten Tisch mindestens 1,5 m Abstand lassen)

 

Was ich als Gastgeber/in bzw. Verantwortliche/r für die Feier darüber hinaus bedenken sollte:

-Umarmungen zwischen Personen, die nicht ohnehin zusammenleben, sind zurzeit zwar nicht ausdrücklich verboten, aber keinesfalls ratsam!

-Tanzen mit mehreren Tanzpartnern ist zurzeit zwar nicht ausdrücklich verboten, aber keinesfalls ratsam!

 

 

 

 

Nach oben

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen

Lade Kalender...