Rathausinnenhof

Haushalt & Bürgerhaushalt

Die Stadt Plettenberg ist wie alle Kommunen verpflichtet, jährlich einen Haushaltsplan aufzustellen.
Im Haushaltsplan sind alle Erträge und Aufwendungen dargestellt.
Die Darstellung erfolgt systematisch nach Produkten (Fragestellung: In welchem Bereich sind Aufwand und Ertrag angefallen?) und innerhalb der Produkte nach Sachkonten (Fragestellung: Welche Art von Aufwand oder Ertrag ist angefallen?).
Ziel ist es, dass der Haushaltsplan in Aufwand und Ertrag ausgeglichen ist.
Er ist das finanzielle Steuerungsinstrument für das nachfolgende Jahr und wird vom Rat der Stadt Plettenberg beschlossen.

Haushaltsplan 2018
Haushaltsplan 2018

Haushaltsplan 2017
Vorbericht
Ergebnisplan
Finanzplan
Produkthaushalt
Haushaltssatzung

Das Gegenstück zum Haushaltsplan ist der Jahresabschluss. Hier werden die Aufwendungen und Erträge dargestellt, die im Vorjahr tatsächlich angefallen sind. Dabei werden sie den Planwerten aus dem Haushaltsplan des betreffenden Jahres gegenüber gestellt.

Seit 2010 ist jede Kommune zudem verpflichtet, einen Gesamtabschluss aufzustellen. Dabei werden die Aufwendungen und Erträge des Vorjahres der Stadt Plettenberg nicht getrennt betrachtet, sondern zusammen mit den wichtigsten Beteiligungen der Stadt (Stadtwerke GmbH, Aqua Magis GmbH, Krankenhaus Plettenberg gem GmbH). Dadurch wird die wirtschaftliche Gesamtlage des „Konzerns Stadt“ deutlich.

Gesamtabschluss 2016
Beteiligungsbericht 2016

Gesamtabschluss 2010:
Gesamtanhang 2010
Gesamtlagebericht 2010
Beteiligungsbericht 2010
Gesamtbilanz
Gesamtergebnisrechnung
Gesamtverbindlichkeitenspiegel
Kapitalflussrechnung


Bürgerhaushalt 2018

Das Projekt „Bürgerhaushalt“ wird in der Plettenberger Stadtverwaltung bereits seit 2014 durchgeführt.
Die Finanzen der Stadt Plettenberg sind angespannt, da die Jahresergebnisse der Finanzplanung der Jahre 2018 bis einschließlich 2021 allesamt defizitär sind.
Die Bürger dieser Stadt sollen in die Haushaltsplanung eingebunden werden, um die vorhandenen Mittel effizient einzusetzen und verborgenes Einsparpoptential aufzudecken.
Im Rahmen dieser Möglichkeit haben interessierte Bürger in der Vergangenheit immer wieder Vorschläge unter anderem zur Energieeinsparung und Grünflächenunterhaltung eingereicht:

„Unsere Straße braucht dringend eine neue Asphaltdecke.“

„Mein Nachbar und ich übernehmen freiwillig die Grünanlagenpflege vor unseren Häusern – der Bauhof muss nicht mehr kommen.“

Solche und ähnliche Vorschläge können Bürger ab sofort wieder bei der Verwaltung einreichen. Alle Teilnehmer haben in den vergangenen Jahren ein kleines Präsent als Dankeschön erhalten. Dies soll auch in diesem Jahr so beibehalten werden.

Vorschläge, die ein hohes Einsparpotential besitzen und vom Rat angenommen werden, werden sogar mit einem Geldbetrag prämiert!
Politik und Verwaltung sind sehr dankbar für Anregungen und Vorschläge, die von außen kommen.

IHRE TEILNAHME:

Ab sofort besteht für alle Bürger der Stadt Plettenberg die Möglichkeit, per Mail unter buergerhaushalt(at)plettenberg.de oder per Brief an:

Stadt Plettenberg
FG Finanzen und Liegenschaften
Postfach 1560 und 1580
58815 Plettenberg


Über beide Wege können Sie Vorschläge zum neuen Haushaltsplan einreichen.
Dies können Ideen sein, an welcher Stelle gespart werden kann oder Hinweise, welche Maßnahmen dringend von der Stadt umgesetzt werden sollten.
Alle Einsender erhalten eine Eingangsbestätigung und gegen Ende des Jahres eine Mitteilung, ob und in welcher Form ihr Vorschlag umgesetzt werden kann.
Daher ist es wichtig, dass alle Vorschläge mit der Adresse des Einsenders versehen sind.

Letzter Abgabetermin für Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2018 ist der 29. November 2017!

Diese Terminvorgabe ist notwendig, damit der Haupt- und Finanzausschuss in seiner nächsten Sitzung am 05. Dezember 2017 über alle Vorschläge beraten kann. Politik und Verwaltung hoffen auf ein reges Interesse an dieser Form der Bürgerbeteiligung und darauf, dass zahlreiche Vorschläge eingehen.

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen

Lade Kalender...