Amprion 380-kV-Höchstspannungsfreileitung Kruckel-Dauersberg

Beteiligung der Öffentlichkeit 02.02.2021 bis 01.03.2021 | 2. Planänderung mit Änderung der Mastkonfiguration und Verschiebung einzelner Maststandorte

Die Leitungsachse der Höchstspannungsfreileitung bleibt im Bereich der 2. Planänderung zwischen Mast Nr. 76 auf Iserlohner und Mast Nr. 162 auf Plettenberger Stadtgebiet grundsätzlich unverändert.

Für alle Masten ist mit der 2. Planänderung eine schmalere Mastbauform vorgesehen.

In Plettenberg verläuft der Abschnitt im südwestlichen Stadtgebiet, westlich Himmelmert und entlang der Oestertalsperre.

Für weitere Informationen bietet die Amprion GmbH telefonische Bürgersprechstunden an. Zur Terminabstimmung schaltet das Unternehmen ab dem 01.02.2021 Mo-Fr von 8-20 Uhr folgende kostenlose Hotline: 0800-58952474 (weitere Hinweise im Downloadbereich ganz unten).

Die Bekanntmachung und die Unterlagen der 2. Planänderung stehen in der Zeit

vom 02.02.2021 bis zum 01.03.2021 (einschließlich)

auf der Internetseite der Bezirksregierung Arnsberg unter

https://www.bra.nrw.de/487064

zur allgemeinen Einsichtnahme zur Verfügung.

Zusätzlich können die Unterlagen im Rathaus Plettenberg während folgender Öffnungszeiten eingesehen werden (telefonische Terminabsprache erforderlich!):

Stadt Plettenberg
Stadt- und Umweltplanung
Zimmer 230
Grünestr. 12
58840 Plettenberg

Mo. 08.30 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Di. 08.30 Uhr - 13.00 Uhr und 14.00 Uhr - 16.00 Uhr
Do. 08.30 Uhr - 12.00 Uhr und 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Fr. 07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Terminabsprachen unter der Telefonnummer 02391/923-224

Jeder, dessen Belange durch die Planänderung des Vorhabens berührt werden, kann von Beginn bis spätestens zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist, das ist bis zum

15.03.2021 (einschließlich)

  • bei der Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung 6 Bergbau und Energie in NRW, Dezernat 66, Goebenstr. 25, 44135 Dortmund (Terminabsprachen für Einwendungen zur Niederschrift unter der Telefonnummer 02931/82-3600) sowie
  • bei den Städten und Gemeinden Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde, Altena, Lüdenscheid, Herscheid und Plettenberg (Anschriften siehe oben)

Einwendungen gegen die Änderungen des Plans schriftlich oder zur Niederschrift erheben. Sofern eine Einwendung zur Niederschrift erhoben wird, sind die Zutrittsregelungen und Terminabsprachen des jeweiligen Dienstgebäudes zu beachten.

Die Einwendung muss den geltend gemachten Belang und das Maß seiner Beeinträchtigung erkennen lassen. Einwendungen sollen neben dem leserlichen Vor- und Zunamen auch die volle leserliche Anschrift enthalten und eigenhändig unterschrieben sein.

Symbolfoto (by Gabor Koszegi on Unsplash)

Google Übersetzer

Wetter für Plettenberg

Veranstaltungen

Lade Kalender...